FAQ

Fragen und Antworten

Film, Papier, Chemie

Wer die Preise vergleicht wird schnell feststellen, dass sich der Filmkauf im Ausland nicht zwingend lohnt. Wie gesagt: vergleichen. Manche Anbieter bieten Promos online an. Filme haben ein Verfalldatum.

  • eine Entwickler-Dose mit Spirale
  • ein Dunkelsack (grosser schwarzer Sack um den Film lichtgeschützt von der Patrone in die Entwicklerspirale zu befördern
  • oder : einen komplett (!) dunklen Raum
  • einen Filmrückholer (Hilfsmittel um den Filmanfang aus der Patrone zu "kitzeln"
  • Chemikalien (Entwickler, Stop-und Fixierbad, )
  • Messbecher, Mensuren , Thermometer
  • Klammern um den Film zum Trocknen aufzuhängen

Wer öfters mal analog fotografiert  ist gut beraten, seine Filme selber zu entwickeln. Erstens lässt sich mit der Entwicklungszeit auch der Kontrast und die Bildwirkung steuern...und Zweitens kostet das entwickeln eines SchwarzWeiss-Filmes praktisch nichts mehr. (Abhängig vom verwendeten Entwickler und dessen Verdünnung) Deshalb : Ja, es lohnt sich auf jeden Fall.

Nicht jeder Entwickler ist gleich giftig; respektive umweltschadend. Für den Mensch der den Film verarbeitet besteht keine Gefahr (Schutzbrille und Handschuhe). Die Chemikalien werden meist hochverdünnt verwendet und werden nach Verwendung separat aufbewahrt und entsorgt.

Farbnegativ, sowie Umkehrfilm ("Diafilm") lassen sich ebenfalls mit der Dose entwickeln. Es sind jedoch andere Chemikalien nötig (für Farbnegativ = C41 Prozess; für Diafilme = E6 Prozess) , Farbfilme reagieren empfindlicher auf Temeperaturschwankungen und verlangen eine höhere, stabile Temp. als SchwarzWeiss-Filme. Farbprozesse sind deutlich teurer als SW.

Nein, keine Angst 🙂 folgende 2 Schritte müssen im Dunkelsack oder in einem dunkeln Raum erfolgen :

  • der Film von der Patrone auf die Spirale transferieren
  • die Spirale in die Entwicklerdose einsetzen und Dose verschliessen

die Chemikalien und alle folgenden Arbeitsschritte werden bei Tageslicht gemacht

Es gibt Dutzende von Filmen und jede Menge verschiedener Entwickler. Hier auf dieser Webseite ein Überblick...Als universelle Entwickler haben sich Rodinal und Kodak HC-110 bewährt. Ich verwende beide regelmässig. Durch die Möglichkeit einer sehr hohen Verdünnung arbeiten beide sehr sparsam und halten (fast) ewig....

Filme entwickeln in der Dose ist völlig unproblematisch und kann bedenkenlos in der Wohnung gemacht werden. Es besteht praktisch Null Geruchsbelästigung. Ich entwickle meine Filme meistens im Bad oder in der Küche.

Bei der Entwicklung von Papieren sollte auf eine gute Lüftung geachtet werden. Die Schalen mit den Fotochemikalien stehen meistens etwas länger rum und sind (logischerweise) offen. Daher : Lüften