Pyrocat-HD

Magie oder Mumpitz ?

Seit ein paar Jahren taucht immer wieder mal der Begriff “Pyro” am “Analoghimmel” auf. In den USA weitverbreitet; in Europa jedoch kaum bekannt. Ausser bei den Pro`s und Guru`s nat√ľrlich ūüôā

Entwickler auf Catechol-Basis sind nicht neu, ganz im Gegenteil. Sie wurden bereits zu “Nassplatten-Zeiten” im 19. Jahrhundert verwendet.

 

Erstaunliche Resultate, jedoch…

wie hinl√§nglich bekannt ist sind digitalisierte Negative eben keine rein analogen Erzeugnisse mehr, sondern Digitalphotos. Und als solche nat√ľrlich predestiniert zum Tonwertkurven, Kontrast usw. “anpassen”………Mit anderen Worten: “mir glaubed n√ľme alles ūüôā

Der Entwicklungs-Vorgang an sich ist bedeutend aufw√§ndiger als “schnell eine Rodinal – Ilford- oder Kodak”suppe” zu kochen. Es bedarf einiger Extra-Schritte, die sich lohnen k√∂nnten. Nur der direkte Vergleich von geprinteten Bilder (Abzug!) kann da Aufschluss geben.

Bild unten : ausgeliehen von EMULSIVE.ORG , Bilder und Bericht von Kornelije Sajler (in english) >>> Externer Link

Pyrocat-HD ist einer von mehreren Pyro-F√§rbeentwicklern, darunter ABC Pyro, Rollo Pyro, PMK und WD2D+. Der Einsatz von Pyro-Entwicklern ist ein Thema, das Fotografen in gegens√§tzliche Lager zu treiben scheint. Auf der einen Seite finden Anwender alle m√∂glichen au√üergew√∂hnlichen, sogar magischen Qualit√§ten in diesen Entwicklern, die f√ľr Vorteile wie st√§rkere Randeffekte, verbesserte Trennung von Spitzlichtdetails, bessere Schattentrennung, h√∂here Bildaufl√∂sung und feinere Kornstruktur als bei herk√∂mmlichen Entwicklern werben. Andere bestehen darauf, dass herk√∂mmliche Entwickler zu vergleichbaren Ergebnissen f√§hig sind. Original Text in english here auf der Website von Sandy King (externer Link)

 

Die n√∂tige Vorsicht und Sorgfalt vorausgesetzt : Fotochemikalien selber anmischen ist kein Hexenwerk . Die “Angstmache” von wegen GIFT! erachte ich als √ľbertrieben abschreckend. In jedem Haushalt finden sich giftige Substanzen; z.B. im Putzkasten…Habe bis dato keinen angetroffen, der an dem Zeugs nuckelt !

Wer sich ernsthaft f√ľr die praktische Seite der Fotochemie interessiert sollte den Youtube-Kanal von John Finch abonnieren. Er erkl√§rt auf leicht verst√§ndliche, nachvollziebare Weise wie Entwickler, Stop- und Fixierb√§der (und anderes mehr) selbst hergestellt werden k√∂nnen .¬† >>> Externer Link zum Youtube Kanal von John Finch¬† ¬†(english)

Viel Erfolg im Labor, und bitte immer “Safety First” !

 

“Ich m√∂chte in Zukunft √ľber allf√§llige Aktivit√§ten und News informiert werden!”¬† > Newsletter

Folge uns auf Facebook !